Die Raumausstatterin Johanna Scharrer

"Alle haben eine Berechtigung"

6895 Views

„Sie wuchten das Sofa in den vierten Stock“, so bewirbt das Raumausstattungsgeschäft Canapee seine Dienste im Internet. Das Unternehmen betreiben zwei Frauen: Ladeninhaberin Johanna Scharrer und ihre Kollegin. Gerade zu Ausbildungsbeginn in den 1960er Jahren war Scharrer als Frau eine Außenseiterin. Dazu wurde sie auch in anderen Bereichen ihres Lebens gemacht: Als Kind eines farbigen US-Soldaten und einer Nürnbergerin, mit starkem Südstadt-Dialekt und zwiespältigem Verhältnis zur alleinerziehenden Mutter. Viele außergewöhnliche Entscheidungen und Überraschungsmomente sind charakteristisch für Johanna Scharrers Leben: Etwa Ausflüge ins Model- und Musikgeschäft und ein schwerer Motorradunfall in jungen Jahren. Oder viele Reisen, lange Auslandsaufenthalte und zahlreiche weibliche Auszubildende mit „schwieriger“ Geschichte. Die Medienwerkstatt porträtiert eine Frau, die heute zufrieden auf ihr Leben zurückschaut. Die knapp 70-jährige Johanna Scharrer hat einen festen Platz in einem lebendigen sozialen Umfeld gefunden und gelernt: „Alle haben eine Berechtigung“. Ein Leben, das auch lehrt, dass vorgefertigte Bilder selten der Wirklichkeit entsprechen.