Kultur braucht Platz

Fürth fehlt Freiraum

679 Views

Der Begriff Soziokultur wurde in den 1970er Jahren in Nürnberg mitgeprägt: Alternative Kultur aus der Mitte der Gesellschaft, gemacht für andere Bürger*innen. Das Komm, die Desi und der Z-Bau waren oder sind bis heute Zentren der Nürnberger Szene.

In der Nachbarstadt Fürth sucht man dagegen vergeblich nach Pendants. Die soziokulturelle Szene in Fürth klagt: für sie gibt es kaum Raum in der Stadt. Keine physischen Orte – und wenig Platz auch in den Köpfen der Stadtverwaltung. Es fehlt an Jugendkultur, an Nachtleben, an einem Bürgerzentrum, an Transparenz und Mitspracherechten für und gegenüber engagierten Bürger*innen.

Wo ist das soziokulturelle Konzept in Fürth – oder sind die Forderungen danach überzogen? Das fragt die Medienwerkstatt für ihren neuesten Beitrag Fürther Kulturschaffende und die Stadtspitze.