“Kalte Zeiten für warme Brüder”

Schwule Männer in den neuen Bundesländern

106 Views No Comments

Seit dem Winter 1990/91 hat die Medienwerkstatt in den neuen Bundesländern schwule Männer verschiedenen Alters und unterschiedlicher Herkunft in ihrem Alltag begleitet und dabei versucht, ihre Lebenswirklichkeit zu Zeiten der DDR zu beschreiben und die Veränderungen zu beobachten, die sich für ihr Leben aus dem gesellschaftlichen Umbruch der “Wende-Zeit” ergeben haben.
Aus den offenen Gesprächen mit fünf Schwulen – unter ihnen die inzwischen zum Vorzeigeschwulen avancierte und mit dem Bundesverdienstkreuz geadelte Charlotte von Mahlsdorf – entsteht ein Bild einer Gesellschaft, die Homosexuelle nicht diskriminierte, sondern einfach totschwieg und für nicht existent erklärte. Doch die Gespräche zeigen auch, dass die Wiedervereinigung nicht nur als Befreiung begriffen, sondern durchaus mit gemischten Gefühlen erlebt wird.

Leave us a comment