Nürnberger Migranten im Einsatz für die Bildung

Brückenbauer

172 Views

Im Zuge der zahlreichen Integrationsdebatten wird immer wieder der Ruf nach mehr Bildung laut. Fördern und Fordern lautet die Devise. Gerade Eltern mit Migrationshintergrund stehen dabei häufig unter Generalverdacht, sich nicht ausreichend für die Bildung ihrer Kinder zu interessieren. Dahinter verbirgt sichjedoch oft Verunsicherung, Ratlosigkeit und mangelndes Vertrauen. Insbesondere türkische Kinder und Jugendliche bilden in Statistiken das traurige Schlusslicht was Bildungsabschlüsse und Berufsqualifizierung angeht. Bei alledem wird leider allzu oft übersehen, wie sehr Menschen mit Migrationshintergrund sich bereits für die Bildung und Integration engagieren. Bürgerschaftliches Engagement und Eigeninitiative haben dabei einen sehr hohen Stellenwert.