https://youtube.com/embed/j5AQD68awLE https://youtube-nocookie.com/embed/j5AQD68awLE

Behinderte Liebe – Verhinderte Lust

Sexualität und Behinderung

1989 Views

Menschen mit Behinderung sind sexuelle Wesen wie alle anderen auch. Sie haben die selben Phantasien, Wünsche und Bedürfnisse nach Sexualität und Partnerschaft, doch diese Vorstellungen im Alltag tatsächlich zu realisieren, wird ihnen schwergemacht. Noch immer ist die Sexualität von Menschen mit Behinderung ein Tabuthema, das in der breiten Öffentlichkeit, aber auch in vielen Einrichtungen auf Vorbehalte stößt. Man traut den Menschen nicht zu, dass sie tatsächlich Beziehungen führen und vielleicht sogar Kinder in die Welt setzen und großziehen können, nimmt sie als erotische Wesen nicht wahr oder spricht ihnen gar das Recht auf gelebte Sexualität ab. Anfang der 2000er beginnt das Tabu zu wanken – auch in Franken. Die MEDIENWERKSTATT hat sich 2004 vor Ort umgeschaut und mit Betroffenen gesprochen: Mit Mediziner*innen und Expert*innen, mit Bewohner*innen, die sich selbst für ihr Recht auf ungehinderte Sexualität einsetzen, mit professionellen Sexualbegleiterinnen und Prostituierten, die ihre Dienste auch gerne Menschen mit Behinderung anbieten. Ein Zeitdokument.