Warum in die Ferne schweifen? Der Reichswald liegt unmittelbar vor der Haustür und war noch nie so wertvoll wie heute. Gerade in Zeiten von Corona lädt er zu Entdeckungsreisen ein, zu geheimnisvollen verwunschenen Orten, zu wilden Schluchten, steinigen Höhen und feuchten Niederungen. Ob Teufelsbadstube oder Irrhain, Gelbbauchunke oder Wildpferde, ob Moosjungfer oder Erlenzeisig– eine Natur-Safari in die stille Einsamkeit der Wälder kann spannend, auch lehrreich sein. Der Reichswald als ältester Kunstforst der Welt hat mehr zu bieten als „Steckerle“, er ist längst auf dem besten Weg zu einem stabilen, bunten Mischwald.  

Ein Beitrag von Kerstin Möller.

Die Dokumentation “Dein Freund, der Baum – Der Nürnberger Reichswald – Ein Sehnsuchtsort” läuft am Sonntag, 30. August, um 19, 21 und 23 Uhr im Franken Fernsehen. Wiederholung am 6. September, Livestream zu den Sendezeiten auf frankenfernsehen.tv