Kategorie: Aktuelles
30.09.2014

Ein bisschen Franken in Amerika

Die Medienwerkstatt war wieder unterwegs. Für eine Dokumentation über die Kleinstadt Frankenmuth und dessen Geschichte reiste ein Team der Medienwerkstatt im September in den Bundesstaat Michigan im Norden der USA.

Medienwerkstatt-Kameramann Andreas Holzmüller bei der Arbeit. Im Hintergrund: das Bavarian Inn Lodge - ein Hotel im Bayern-Stil mitten in Michigan.

"Michigans Litte Bavaria" - so nennen die Amerikaner die kleine Stadt Frankenmuth nördlich von Detroit. Hier gibt es ein Oktoberfest und im Restaurant bekommt man Bratwürste mit Sauerkraut. Mehrere Millionen Touristen lockt Frankenmuth jährlich an.

Doch Frankenmuth ist mehr als ein Urlaubsort für Amerikaner, die sich nach Dirndl und Alpenromantik sehnen, sich den Flug nach Deutschland jedoch nicht leisten können. 

1845 suchten Auswanderer aus Neuendettelsau und Roßtal hier ein neues Leben. Für ihre Nachfahren ist das fränkische Erbe bis heute sehr wichtig. So wird in Frankenmuth noch heute der fränkische Dialekt gesprochen. Mit der Stadt Gunzenhausen pflegt Frankenmuth seit mehr als 50 Jahren eine aktive Städtepartnerschaft.

Ein Team der Medienwerkstatt war nun im September zu Besuch in Frankenmuth. Sendetermin für die Dokumentation ist voraussichtlich im November. 

Medienwerkstatt Franken e.V
Rosenaustrasse 4
90429 Nürnberg

Tel.: +49 911 28 80 13
Fax: +49 911 26 70 02
E-Mail: info(a)medienwerkstatt-franken.de