Kategorie: Sendungen
05.11.2013

Pop aus der Provinz - Chance oder Schicksal?

Wie Bands aus Franken die Musikwelt erobern

Autoren: Steffen Radlmaier & Stefan Gnad
Kamera/Schnitt: Andreas Holzmüller


Sendedatum: Sonntag, 10. November, 19, 21 und 23 Uhr auf Franken Fernsehen*
Wiederholung: Sonntag, 24. November, 19, 21 und 23 Uhr auf Franken Fernsehen*


Vito C. von der Band "J.B.O.": Die Erlanger Fun-Metaller sind mittlerweile weit über die Grenzen Frankens hinaus bekannt.

Die Beatles kamen nicht aus London, sondern aus Liverpool. Elvis Presley stammte nicht aus New York, sondern aus Memphis. Ein Musiker muss nicht unbedingt aus einer Weltmetropole kommen, um erfolgreich zu sein. Doch wie ist das in der fränkischen Provinz?

Nürnberg - die Wiege des Deutschrock

In Franken eine Rock-Karriere zu starten, erscheint auf den ersten Blick nicht unbedingt einfach. Dabei waren es zwei Nürnberger Bands, die in der 60er Jahren als Hoffnungsträger galten: „Ihre Kinder“ experimentierten 1969 als erste Rockband mit deutschen Texten. Den Erfolg heimsten später allerdings Udo Lindenberg und andere ein. „Improved Sound Limited“ wurde 1966 zur besten Beat Band Bayerns gekürt. Die Mitglieder machten erfolgreich Filmmusik für Wim Wenders und Michael Verhoeven – doch entschieden sich dann für sicherere Berufe.


„Man muss weg von hier, dorthin, wo die Party läuft“, sagt Sonny Hennig. Der Nürnberger ist Gründungsmitglied der ersten deutschsprachigen Rockband "Ihre Kinder".


Er stand in den 60er und 70er Jahren mit der Band "Improve Sound Limited" auf der Bühne: Axel Linstädt.

Inzwischen gibt es auch in Franken Bands, die erfolgreich im Geschäft mitmischen. Dafür stehen zwei Beispiele der jüngeren Generation: „J.B.O.“, die Spaßrocker aus Erlangen, haben mit ihren fränkischen Cover-Versionen bekannter Hits ein Riesenpublikum gefunden und treten bei großen Festivals auf. „Smokestack Lightnin'“, die Alternative-Country-Band aus Nürnberg, hat sich von Anfang an überregional orientiert. Ihre Tourneen führten sie bis nach Amerika. Eine ihrer Platten nahmen sie in Nashville/USA auf. Seit einiger Zeit begleiten sie das Solo-Projekt des Ärzte-Schlagzeugers Bela B.

Standortfrage ist nebensächlich

Kein Grund zum Verzweifeln also. Auch wenn Sonny Hennig („Ihre Kinder“) im Rückblick erkennt: „Man muss weg von hier, dorthin, wo die Party läuft.“ „Provinz ist ein gutes Wort“, sagt dagegen Axel Linstädt von „Improved Sound Limited“. Er hat längst seinen Frieden mit der Musikszene geschlossen. Für die Bands von heute ist die Standortfrage dagegen kein Thema mehr - Internet und Facebook sei Dank.

Für die MEDIENWERKSTATT-Dokumentation „Pop aus der Provinz“ sind die Nürnberger Journalisten Steffen Radlmaier und Stefan Gnad in Frankens Musikszene eingetaucht.


Smokestack Lightnin' heißt einer der derzeit erfolgreichsten Musikexporte Frankens. Hier im Interview: Bandmitglied Michael Kargel

 

 

 

*DVB-T, Kabel oder im Netz als Livestream

Medienwerkstatt Franken e.V
Rosenaustrasse 4
90429 Nürnberg

Tel.: +49 911 28 80 13
Fax: +49 911 26 70 02
E-Mail: info(a)medienwerkstatt-franken.de