Kategorie: Sendungen
13.09.2016

Kunst oder Krampf?

Nürnberg und die Kunst im öffentlichen Raum

Autoren: Kurt Keerl, Günther Moosberger

Sonntag, 18. September, 19, 21 und 23 Uhr auf Franken Fernsehen
Wiederholung: Sonntag, 2. Oktober, 19, 21 und 23 Uhr auf Franken Fernsehen


Konsumkritik aus Fässern - der „Temple Of No Shopping“ vor dem Neuen Museum am Nürnberger Klarissenplatz

Als 1984 in der Nürnberger Innenstadt das „Ehekarussell“ errichtet wurde, war das Entsetzen groß: zu vulgär, zu teuer, „pseudobarock“. Heute gilt der Kunst-Brunnen am Weißen Turm als ein Wahrzeichen der Stadt und beliebtes Fotomotiv für Touristen. Es ist nur ein Beispiel dafür, dass Kunst im öffentlichen Raum immer wieder Zündstoff für Diskussionen ist. Mal bewegt ein Werk wie Olaf Metzels Stuhlturm zur WM 2006 am Hauptmarkt die Gemüter. Mal steht die Plastik eines international gefragten Künstlers unbemerkt in einer Einkaufsmeile – wie die Skulptur des bekannten englischen Bildhauers Henry Moore in der Karolinenstraße. Moderne Kunst im öffentlichen Raum, ihre Gründe und Abgründe sind das Thema der neuesten Produktion der Medienwerkstatt Franken.


Dass die Skulptur in der Nünberger Karolinenstraße ein Werk des international renommierten Künstlers Henry Moore ist, ist vielen Passanten nicht bewusst.

 

 

Medienwerkstatt Franken e.V
Rosenaustrasse 4
90429 Nürnberg

Tel.: +49 911 28 80 13
Fax: +49 911 26 70 02
E-Mail: info(a)medienwerkstatt-franken.de