Kategorie: Sendungen
27.05.2013

Jenö Konrad - der vertriebene Trainer

Wiederholung: Sonntag, 16. Juni 2013, um 19, 21 und 23 Uhr auf Franken Fernsehen*

Autor: Günther Wittmann

*(DVB-T, Kabel oder im Internet als Live-Stream)

Zum Inhalt:

In der vergangenen Bundesliga-Saison überraschten die Nürnberger Ultras vor dem Heimspiel gegen den FC Bayern mit einer Fan-Choreografie, die man von den teils umstrittenen Fans kaum erwartet hätte: Auf einem die ganze Tribüne überspannenden Transparent war ein Portrait des ehemaligen jüdischen Club-Trainers Jenö Konrad zu sehen; daneben sein Wunsch „Der Club war der Erste und muss wieder der Erste werden“, den er nach seiner Vertreibung aus Nürnberg als Vermächtnis hinterlassen hatte - seinem ehemaligen Verein offensichtlich noch immer tief verbunden. Im Frühjahr diesen Jahres dann lud der 1. FCN Konrads Tochter Evelyn nach Nürnberg ein und veranstaltete eine Gedenk- und Informationsabend zu Ehren ihres Vaters und der 1933 aus dem Verein ausgeschlossenen jüdischen Mitglieder.

Wer aber war dieser Jenö Konrad? Die Reportage der MEDIENWERKSTATT zeichnet seinen Lebensweg nach: seine sportlichen Erfolge und schließlich seine Flucht aus Nürnberg 1932 als Konsequenz aus Beschimpfungen im antisemitischen Hetzblatt 'Der Stürmer'. Evelyn Konrad erzählt vom Leben am Alten Zabo und von der Flucht ihrer Familie, quer durch Europa bis nach New York. Aber auch ein Vertreter der Club-Fans kommt zu Wort. Wie kommen die Ultras Nürnberg dazu, den jüdischen Trainer Jenö Konrad zum Thema zu machen und ist dies ein antirassistisches Bekenntnis? 

Für die deutsche Fanszene bislang eher ungewöhnlich: Die Nürnberger Ultras gedachten des jüdischen Nürnberger Club-Trainers Jenö Konrad ...

... der den Club zwei Jahre von 1930 - 1932 trainierte und wieder auf Erfolgskurs brachte - bis er von Streichers Hetze vertrieben wurde.

Konrads Tochter Evelyn nahm im Frühjahr die Einladung des 1. FCN dankend an.



 

Im Anschluss an die Sendung wiederholen wir die Reportage

"Clubberer"

Autoren: Robert H. Schumann & Günther Wittmann, 2011

Zum Inhalt:

Der 1. FC Nürnberg schont in seinem steten Auf und Ab seine Anhängerschaft nicht: lange Rekordmeister, dann Rekordabsteiger. Dazu gehören natürlich die bittersten Abstiege der Bundesligahistorie: 1969 als amtierender Deutscher Meister, 1999 in allerletzter Sekunde 'Hallo hier ist Nürnberg, wir melden uns vom Abgrund!' und 2008 wieder als amtierender Pokalsieger - der Club konnte sich in den Annalen des deutschen Fußballs mit allen denkbaren Kuriositäten etablieren. Dies alles schmälert die Liebe zu diesem Verein nicht. Treu bis in die dritte Liga sind die Clubberer und suchen damit ihresgleichen in der Liga.

Die MEDIENWERKSTATT hat Menschen in der Region aufgesucht, die sich mit Ihren Fahnen im Garten, an den Balkonen und Fassaden offen zu ihren Farben bekennen: Woher kommt sie, diese unabsteigbare Verbundenheit und was sind die geheimen Hoffnungen der fränkischen Fußballseele?

Medienwerkstatt Franken e.V
Rosenaustrasse 4
90429 Nürnberg

Tel.: +49 911 28 80 13
Fax: +49 911 26 70 02
E-Mail: info(a)medienwerkstatt-franken.de