Kategorie: Sendungen
25.04.2013

Hinter tristen Kulissen

Gruß aus Gibitzenhof

Sendedatum: Sonntag, 05. Mai 2013 um 19, 21 und 23 Uhr auf Franken Fernsehen*

Wiederholung: Sonntag, 19.Mai 2013 um 19, 21 und 23 Uhr auf Franken Fernsehen*

Autorin: Vanessa Hartmann

*(DVB-T, Kabel oder im Internet als Live-Stream)

Zum Inhalt:

Wer die grünen Oasen von Johannis schätzt, die Kneipenvielfalt Gostenhofs oder den Charme der Nordstadt, wird mit Gibitzenhof kaum etwas anfangen können. Denn was vor allem ins Auge sticht in dem Südstadt-Viertel längs des Frankenschnellwegs, ist der viele Verkehr, weitreichende Industrieflächen und zahlreiche Genossenschaftsbauten. Liebenswerte Besonderheiten sind auf den ersten Blick kaum auszumachen, Grünflächen scheinbar nicht existent. Statistiken geben dem trostlosen Eindruck Recht: überdurchschnittlich viele Hilfeempfänger, viel zu viele Kinder, die von Armut bedroht sind; ein Durchzugsviertel mit günstigen Mieten und hoher Fluktuation – wer kann, zieht schnell wieder weg, so scheint es. 

Doch hinter den vermeintlich tristen Kulissen von Gibitzenhof sieht es anders aus, als der erste Eindruck vermuten lässt - und das liegt nicht nur an der bewegten Geschichte des Stadtteils, der sich in rasender Geschwindigkeit vom dörflichen Idyll zum industriellen Herzen Nürnbergs gewandelt hat. Sondern auch an der bewegten Gegenwart, in der sich unzählige Menschen mit Ideenreichtum und Engagement für ein gutes Miteinander und eine Verbesserung der Lebensqualität einsetzen.

Für ihr Stadtteilporträt hat die MEDIENWERKSTATT mit Kindern, Schülern, Ladenbetreibern, Sozialpädagogen, Religionsvertretern, Siemensianern, Alteingesessenen und Zugereisten, Lehrern, Theatermachern, 
Kleingartenbesitzern und vielen mehr gesprochen und hat hinter die Kulissen des angeblichen Problemviertels geblickt.



Mit der Anbindung im Stadtteil haben es die Verkehrsplaner scheinbar etwas zu gut gemeint: Gibitzenhof ist geradezu umzingelt von Frankenschnellweg und Bahnlinie und durchzogen von Hauptverkehrsadern.



Alles halb so wild, meint Siemensianerin Dijana Rogosic. Sie wohnt schon ihr ganzes Leben in Gibitzenhof und fühlt sich ihrem Viertel mindestens genauso verbunden wie ihrem Arbeitgeber.




Manche fühlen sich sogar so verbunden, dass sie hier auch gerne ihre letzte Ruhestätte finden würden - seit im Dezember auf dem Gelände der katholischen Gemeinde St. Ludwig ein Kolumbarium eröffnet wurde, ist das auch möglich.


 Damit kulturell mehr geboten ist im Stadtteil, gibt´s seit einigen Jahren den "Gibitzenhofer Sommer" und "Gibitzenhofer Winter" - die kostenlosen Konzertreihe wird begeistert angenommen.



Von wegen keine Grünflächen: In direkter Nähe zur Gibitzenhofstraße findet sich ein Ableger der Kleingartenkolonie Werderau. Die Horns haben hier schon vor Jahrzehnten eine Parzelle ergattert - die sie bis heute verteidigen müssen.

In der türkischen Bäckerei Ankara gibt´s nicht nur feinste Plätzchen, sondern auch vielstöckige Torten - ein Angebot, das sich auf russischen Hochzeiten zum Geheimtipp gemausert hat.

 

 

Medienwerkstatt Franken e.V
Rosenaustrasse 4
90429 Nürnberg

Tel.: +49 911 28 80 13
Fax: +49 911 26 70 02
E-Mail: info(a)medienwerkstatt-franken.de