Kategorie: Sendungen
24.01.2014

Tätowierer: Ein Job, der unter die Haut geht

Autorin: Lisa Kräher
Kamera: Günther Wittmann
Schnitt: Andreas Holzmüller


Sendedatum: Sonntag, 9. Februar, 19, 21 und 23 Uhr auf Franken Fernsehen
Wiederholung: Sonntag, 23. Februar, 19, 21 und 23 Uhr auf Franken Fernsehen

Hier geht es zum Livestream

Tätowierer Harry Schwing beim Dreh der TV-Produktion Medienwerkstatt in Nürnberg, Autorin: Lisa Kräher
Harry Schwing ist Nürnbergs ältester Tätowierer. Seit mehr als 30 Jahren führt er seinen Laden in Gostenhof.

Früher war es Zeichen für Knastbrüder, Matrosen und Rocker – heute trägt es jeder sechste Deutsche: das Tattoo. Stechen darf jeder, der eine Maschine hat. Vielleicht haben deshalb Tätowierer, die ihren Job ernst nehmen, mit Vorurteilen zu kämpfen.

Nürnbergs dienstältester Tätowierer ist Harry Schwing. Er war einer der ersten Tätowierer in Bayern. Früher verdiente er so viel wie ein Herzchirurg, heute kommt er über die Runden.

Allein in Nürnberg gibt es 50 angemeldete Studios, in denen sich Kunden aller Alters- und Gesellschaftsschichten unter die Nadel legen.

Eines davon ist das Studio, in dem Paco Graves arbeitet. Er hatte nach dem Studium keine Lust auf Büro. Der begabter Zeichner fand im Tätowieren eine Arbeit, bei der er Kunst und Handwerk vereinen kann.

Kollege Olli Niehoff hat Graves ausgebildet. Niehoff, ein großer, schwerer Mann mit Motorradclub-Shirt, Glatze und Tattoos bis zum Hals hat wegen seines Aussehens oft Negatives erfahren.

Tätowierer Paco Graves beim Dreh der TV-Produktion Medienwerkstatt Franken in Nürnberg, Autorin: Lisa Kräher
Paco Graves an seinem Zeichentisch. Hier übt er die Motive, die er später seinen Kunden in die Haut sticht.

Tätowierer Olli Niehoff beim Dreh der TV-Produktion Medienwerkstatt Franken in Nürnberg, Autorin: Lisa Kräher
Olli Niehoff arbeit seit 14 Jahren als Tätowierer.

Medienwerkstatt Franken e.V
Rosenaustrasse 4
90429 Nürnberg

Tel.: +49 911 28 80 13
Fax: +49 911 26 70 02
E-Mail: info(a)medienwerkstatt-franken.de