Kategorie: Sendungen
25.01.2015

A little bit Franken

Die US-Kleinstadt Frankenmuth und ihre Geschichte




Autorin: Lisa Kräher

Sendedatum: Sonntag, 30. November, 19, 21 und 23 Uhr auf Franken Fernsehen
Dauer: 30 min.
Wiederholung: Sonntag, 1. Februar, 19, 21 und 23 Uhr auf Franken Fernsehen

Hier geht es zum Livestream


Frankenmuth hat vor mehr als 60 Jahren das "Bavarian Business" für sich entdeckt. Eines der markantesten Gebäude ist das Hotel Bavarian Inn Lodge.

Frankenmuth ist die Touristenattraktion im US-Bundesstaat Michigan. Jedes Jahr kommen mehr als drei Millionen Besucher in die Kleinstadt, die die Amerikaner „Michigangs Little Bavaria“ nennen. Wer sich den Flug nach Europa nicht leisten kann, will zumindest hier unter nachgebauten Zwiebeldächern oder beim Frankenmuth Oktoberfest ein bisschen bayerische Kultur erleben.

1845 gründeten Auswanderer aus Roßtal und Neuendettelsau den Ort. Söhne und Töchter armer Bauern oder Handwerker wie die Weber, die durch die Maschine ersetzt worden waren, hofften hier auf ein besseres Leben. Noch heute gibt es Frankenmuther, die den Dialekt ihrer Vorfahren sprechen – das sogenannte „Frankenmuther Gwaf“.

Für viele Menschen in Frankenmuth sind ihre Familiengeschichten und die Verbindung zur ihrer alten Heimat sehr wichtig. Mit Gunzenhausen im Fränkischen Seenland pflegt Frankenmuth seit mehr als 50 Jahren eine lebendige Städtepartnerschaft.


In Frankenmuth Kreuzen sich die Gunzenhausen- und die Rosstal-Street. Aus Roßtal kamen die ersten Siedler, mit Gunzenhausen pflegt Frankenmuth seit 1962 eine enge Städtepartnerschaft.


Kurt Keerl (links) und Andi Holzmüller von Medienwerkstatt beim Dreh mit Dorothy Zehnder. Sechs Tage in der Woche arbeitet die 93-Jährige in ihrem Restaurant - dort wird unter anderem Bratwurst serviert. 

Medienwerkstatt Franken e.V
Rosenaustrasse 4
90429 Nürnberg

Tel.: +49 911 28 80 13
Fax: +49 911 26 70 02
E-Mail: info(a)medienwerkstatt-franken.de