Kategorie: Partnerstädte
12.06.2010

Skopje - Nürnberg - und zurück?

Anfang der 70er Jahre kamen nach italienischen und türkischen Gastarbeitern auch viele Gastarbeiter aus dem ehemaligen Jugoslawien nach Nürnberg – darunter auch einige Mazedonier, zu denen im Zuge der in den 80er Jahren beschlossenen Städtepartnerschaft zwischen Skopje in Mazedonien und Nürnberg ein besonderes Verhältnis herrscht.

Eine von ihnen ist Ruska Jovanova, die gerne in ihrem schmucken Haus in Kratovo in Mazedonien leben würde, das sie von ihren Ersparnissen gebaut hat - aber ihr Mann liegt hier in Nürnberg begraben; und auch die Kinder sind mehr Deutsche denn Mazedonier. Vera Kubiak hingegen, verheiratet mit dem Deutschen Hans Kubiak, ist tatsächlich nach Jahrzehnten in der Fremde in die Heimat zurückgekehrt – doch was heißt mittlerweile Fremde und was Heimat und wo gehören Kubiaks hin?
Nach diesen "klassischen" Gastarbeitern kamen in den 90er Jahren auch viele gut qualifizierte Nachwuchskräfte wie die Ärztin Knegina Richter, die in Nürnberg ihre Chance auf Weiterbildung und Karriere nutzte.

Viele spannende Geschichten also, um die sich die neueste Dokumentation der MEDIENWERKSTATT dreht: Ein Film über mazedonische „Arbeitsmigranten“ - und somit auch ein Film über die Bedeutung von Heimat, über Zugehörigkeit und Fremdsein, über Ver- und Entwurzelung.

Autoren: Vanessa Hartmann, Kurt Keerl

 

 

Medienwerkstatt Franken e.V
Rosenaustrasse 4
90429 Nürnberg

Tel.: +49 911 28 80 13
Fax: +49 911 26 70 02
E-Mail: info(a)medienwerkstatt-franken.de